Sicherheit

Sicherheitshinweise
Der Ratschlag von Bergführern

Sind Sie früh genug dran?

Die Begehung des Heini-Holzer-Klettersteiges erfolgt auf eigene Gefahr. Unzureichendes Training, mangelhafte Ausrüstung oder falsche Verwendung der Ausrüstung können zum Absturz führen.

Vollständige und normgerechte Ausrüstung verwenden: Klettergurt, Klettersteigset und Helm. Die richtige Verwendung der Ausrüstung ist Voraussetzung für eine sichere Begehung des Klettersteiges.

Der Aufstieg ist gegen Südwesten ausgerichtet. Genügend Getränke mitnehmen. Es gibt kein Trinkasser entlang der Route.

Bei Nässe oder unsicherer Wetterlage nicht einsteigen. Die Aufstiegsroute ist bei einem Gewitter extrem blitzexponiert. Vor dem Einstieg nochmals den Wetterbericht genau studieren:

Der Klettersteig ist in 16 Abschnitte gegliedert. Sie beginnen mit der Nummer 1 und enden mit der Nummer 16. Anhand der Nummern können Sie überprüfen, wie schnell Sie vorankommen. Teilen Sie im Notfall die Nummer des Streckenabschnittes, auf dem Sie sich befinden, der Notrufzentrale (118) mit.

Sollten Sie sich nicht sicher fühlen, verschieben Sie lieber die Tour und lassen Sie sich von einem staatlich geprüften Bergführer begleiten (Buchung über das Tourismusbüro Schenna, Tel. 0473 945669).

Natur und Umwelt respektieren! Müll und Lärm vermeiden.